Archiv der Kategorie: Allgemein

Schau mal in den Schaugarten des NaturGarten e.V.!

Der Schaugarten der Kieler Regiogruppe des NaturGarten e.V. lädt zum „Tag der offenen Gärten in Schleswig-Holstein“ am 16. Juni ein. Er liegt am Hasseldieksdammer Weg gegenüber dem Kilia Sportplatz. Ich durfte den Garten schon vorher besichtigen und bin beeindruckt.

Zu den zahlreichen Biotopen gehören Blühwiesen, die nur zwei mal im Jahr gemäht werden. Dafür haben einige Aktive einen Sensen-Kurs absolviert, denn Sensen ist gar nicht so einfach. Zwischen den Blühwiesen führen gemähte Wege, und eine Sitzfläche mit kurzem Gras darf auch nicht fehlen. Ich lerne, dass auch kurzer Rasen seine Bedeutung für Insekten hat.

Auf der Obststreuwiese wachsen diverse Obstsorten: Apfel, Birne, Mirabelle, Kirsche. Da es sich um eine Doppelparzelle handelt, ist ausreichend Platz vorhanden.

Weitere Biotope sind ein Sandbeet, eine Totholzhecke, eine Trockenmauer, und auf einer schon verhandenen Betonplatte darf Moos wachsen. Auf Hügelbeeten wird etwas Gemüse angebaut.

Prinzipien des NaturGartens

Der Begriff Naturgarten ist nicht geschützt und wird auch nicht ganz einheitlich verwendet. Der NaturGarten e.V. schlägt folgende Prinzipien vor.

  • Die Kräuter, Blumen und Stauden sollen heimische Gewächse sein.
  • Auf Chemie und Torf wird verzichtet.
  • Durch Upcycling kann Baumaterial aus der Umgebung zum Einsatz kommen.
  • Vielfalt dient den Insekten und Vögeln.

Diese Prinzipien werden im Schaugarten exemplarisch gezeigt. Silvie Boosen betont, dass der ökologische Aspekt auch beim Bauen umgesetzt wird. Beispiel Restaurierung der Gartenlaube: den Boden legen sie mit Ziegelsteinen aus Abbrüchen in anderen Gärten aus. Es sieht sehr schön aus!

Unterschiedliche Talente

Die Gruppe ist groß. Zu den 25 Personen gehören auch fünf Kinder. Ein „harter Kern“ von immer noch etwa 15 Personen ist besonders engagiert. Antonia sagt: „ Es ist toll, wie alle ihre unterschiedlichen Talente einbringen:“ Besonders praktisch sind natürlich die Kenntnisse von zwei gelernten Gärtnerinnen und einem Bauingenieur. Letzterer plant den Umbau der Laube.

Auf dem Foto von links: Silvie Boosen, Antonia Koppe, Matthias Zimmermann und Stefan

Viele der Aktiven haben auch eigene Gärten und „eigentlich haben wir genug zu tun“, sagt eine. Aber durch diese Vernetzung fließt neben Garten Knowhow auch so mancher pflanzlicher Ableger in den Gemeinschaftsgarten.

Zur Historie des Schaugartens

Der Schaugarten hat seine Wurzeln in der Widerstandsbewegung gegen Möbel Kraft/ Höffner. Zu dieser Zeit waren viele Gärten in den Kleingarten-Gebieten Prüner Schlag und Brunsrade unverpachtet und verwildert. Eine Gruppe startete das Parzellen-Pacht-Projekt mit dem Ziel, gemeinsam verwilderte Parzellen wieder urbar zu machen, sodass sie verpachtet werden konnten. Aus diesem Projekt entstand ein Geflecht von einzeln oder gemeinschaftlich bewirtschafteten Gärten. 2021 nahm die Regiogruppe des NaturGarten Vereins Kontakt auf. Der jetzige Schaugarten wurde schnell zum Fokus der Vereinsaktivitäten.

Mit Workshops, Beteiligung am „Tag der offenen Gärten“ und anderen Aktionen bringen die Aktiven die Prinzipien des Naturgartens dem interessieren Publikum näher. Sie bieten auch Beratungen an.

Für die nächste Zeit stehen weitere Projekte an:

  • Laube fertig bauen.
  • Teich anlegen
  • Sumpfgebiet, das auch trocken fallen darf
  • Senkgarten mit Sitzecke

Mitarbeit ist möglich!

Du musst nicht in den Verein eintreten um mitzumachen. Die offenen Treffen finden immer am 4. Sonntag im Monat um 11 Uhr statt. Um 13 Uhr schließt sich der gesellige Teil an.

Am Ende meines Besuchs gab es noch große Aufregung: ein Feuerfalter wurde gesichtet! Das Beobachten des Insektenlebens gehört unbedingt zu den Freuden des naturnahen Gärtnerns.

Adresse: Hasseldieksdammer Weg 165 | Garten Nr. 409 | 24114 Kiel

Homepage des Vereins

Offener Garten

Aufstiegsfeier für Holstein Kiel

Am Pfingst-Montag wird der Aufstieg von Holstein Kiel in die 1. Bundesliga gefeiert. Die Mannschaft kommt im „Aufstiegsexpress“-Bus vom Holstein-Stadion zum Rathausplatz. Abfahrt ist 14 Uhr, Ankunft auf dem Rathausplatz ca 16 Uhr. Auf dem Rathausplatz präsentiert sich die Mannschaft auf dem Rathaus-Balkon. Danach wird gefeiert, mit einem Rahmenprogramm, das bis 22 Uhr für Stimmung sorgt mit Licht- und Lasershow und Abschlussfeuerwerk.

Auswirkungen auf den Verkehr

Voraussichtlich von 13 bis 23 Uhr sind folgende Straßen für den Verkehr voll gesperrt:

  • Rathausstraße zwischen Waisenhofstraße und Rathausplatz,
  • Fleethörn im Bereich zwischen Lorentzendamm und Asmus-Bremer-Platz,
  • Martensdamm,
  • Willestraße,
  • Holstenbrücke.

Auch einige Buslinien werden umgeleitet.

Kommt nach Möglichkeit zu Fuß oder mit dem Fahrrad. In der Rathausstraße vor dem Hiroshimapark (direkt gegenüber des Opernhauses) werden zusätzliche mobile Fahrradbügel bereitgestellt. Wer mit dem Auto kommt, sollte Parkhäuser abseits des Innenstadtbereiches ansteuern. Der Wilhelmplatz steht aufgrund des Gastspiels des Zirkus Knie nicht als Parkplatz zur Verfügung.

Links die Fledermäuse, rechts die Anwohner

Der Aufstieg des Vereins und der Umbau des Holstein-Stadions waren Thema einer aktuellen Stunde in der Ratsversammlung. Die Redner erwarten positive wirtschaftliche Effekte, etwa durch eine höhere Auslastung der Hotels. Und lobten sich dafür, dass neben dem Profisport auch der Schul- und Breitensport gefördert wurde.

OB Ulf Kämpfer freut sich über den Image-Gewinn für Kiel, nachdem er Glückwünsche aus der ganzen Welt erhielt.

Er nannte den Bau des Holstein-Stadions „unheimlich komplex“ aufgrund der Tatsache, dass nicht alle Betroffenen glücklich darüber sind. „Links die Fledermäuse, rechts die Anwohner“, so fasste er kurz die Lage zusammen.

Schon gebaut ist die neue und umstrittene Zuwegung samt Kreuzung. Sportdezernent Gerwin Stöcken hofft, dass der Bau des Stadions 2025 beginnen kann.

Aber erst einmal wird gefeiert!

Mehr Info?

Homepage Holstein Kiel

Holstein Kiel: Aufstieg in die 1. Liga

Naturgruppe möchte Nachbarschaft begrünen und verschönern

Die Naturgruppe der ANNA Beseler Allee trifft sich einmal im Monat in der Anlaufstelle Nachbarschaft (ANNA) um Aktivitäten zu besprechen. Ich durfte diese Woche dabei sein und dem Sprudeln der Ideen zuhören.

Das Ziel der Naturgruppe ist es, Kiel zu begrünen.

Ein Fixpunkt ist das regelmäßige Müllsammeln in der Nachbarschaft. Im Herbst räumen sie auch Blätter von den Gehwegen, damit Rollstühle und Kinderwagen gut durchkommen. Besonders viel zu tun gibt es immer rund um die Altglas-Container.

Gerade haben sie auch mit dem Bepflanzen von Baumscheiben begonnen. Das sieht nicht nur schön aus, sondern dient auch der Müllvermeidung. Denn sie beobachten, dass gepflegte Baumscheiben seltener von Littering betroffen sind. Erste geschenkte Pflanzen sind schon eingepflanzt und müssen gegossen werden.

Thema war heute:

  • Wo können sie noch Kippendosen auslegen?
  • Wie können sie den Hof mit einem Mikrogarten verschönern?
  • Was wollen sie mit geretteten Europapaletten anfangen, vielleicht ein Parklet?

Zur Gruppe gehören 16 Personen und die Beteiligung ist rege. Besonders heiß diskutiert wird immer der Monatstipp, den sie auf einem Pappschild ins Fenster stellen. Diese Tipps greifen ins Alltagsleben ein und da geht es um Alltagstauglichkeit und auch eigenes Verhalten. Die Empfehlung für diesen Monat bezieht sich auf das Rasen Mähen.

In der ANNA Beseler Allee haben sich sagenhafte 20 Gruppen mit ganz unterschiedlichen Zielen zusammengefunden, etwa zum Walking, Schwimmen, Boule Spielen, Schnacken. Die größte Gruppe ist die „Spontangruppe“, die spontan entscheidet, was sie machen möchte. All diese „Basisgruppen“, wie sie hier heißen, treffen sich 14-tägig in der Mensa der Reventlou-Schule. „Wir ergänzen uns sehr gut“, beschreibt Erna Lange die Synergien, die bei diesen Treffen entstehen.

Wenn du Interesse an der Gruppe hast: Das nächste Naturgruppen-Treffen ist am 19.Juni um 18 Uhr in der ANNA, Beselerallee 55 (Eingang Gerhardstr.) Oder komm zum gemeinsamen Müllsammeln am 15. Juni, Treffpunkt 15 Uhr vor der ANNA. Die Müllsammel-Termine stehen auch auf der Homepage des ABK.

Weiterlesen?

Gartenevents in Kiel

Vermisster aus Gaarden

Nachtrag vom 14. Mai: Der seit Samstagmorgen vermisste 29-Jährige ist heute Mittag wieder an seine Wohnanschrift zurückgekehrt und befindet sich in ärztlicher Behandlung.

Seit Samstagmorgen wird der 29-Jährige aus Kiel vermisst. Da bisherige Suchmaßnahmen nicht zu seinem Antreffen führten, bitten wir Medien und Bevölkerung um Unterstützung.

Herr B. wurde zuletzt Samstag gegen 9 Uhr an seiner Anschrift in der Reeperbahn im Stadtteil Gaarden gesehen, den er mit unbekanntem Ziel verließ. Herr B. ist dringend auf medizinische und ärztliche Hilfe angewiesen. Absuchen im Umfeld seiner Anschrift sowie an bekannten Anlaufadressen verliefen bislang negativ. Eine Straftat dürfte nicht in Zusammenhang mit ihrem Verschwinden stehen.

Herr B. ist etwa 185cm groß, schlank, hat blondes Haar und dürfte mit einem grauen Jogginganzug und einer schwarzer Softshelljacke und weißen Turnschuhen bekleidet sein.

Personen, die Herrn B. seit Samstagmorgen gesehen haben oder Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen können, werden gebeten, die Polizei über 110 zu informieren.

Holstein Kiel: Aufstieg in 1. Liga

Als erster schleswig-hosteinischer Verein schafft Holstein Kiel den Aufstieg in die erste Bundesliga. Ein 1:1-Remis gegen Fortuna Düsseldorf genügte gestern. Das Kieler Tor fiel schon in der zweiten Minute. Richtig spannend wurde es, als Verfolger Fortuna Düsseldorf in der 70. Minute das Gegentor gelang. Ein Unentschieden genügt für den Aufstieg des Kieler Vereins und diese Situation war nach 90 Minuten erreicht! Etwa 200 Fans stürmten im Jubeltaumel den Platz.

Gefeiert wurde auch außerhalb des Stadions. Zum Glück blieb alles weitgehend friedlich, wie der Polizeibericht schildert:

“Das Fußballspiel zwischen KSV Holstein Kiel und Fortuna Düsseldorf im ausverkauften Holstein-Stadion ist ohne größere Zwischenfälle verlaufen. Nach Spielende stürmten etliche Fans aufs Spielfeld und feierten den Aufstieg in die 1. Bundesliga.

Etwa 1600 Düsseldorf-Fans waren Samstag in die Landeshauptstadt gekommen, um ihr Team zu unterstützen. Ein Teil reiste mit dem Zug an. Ein anderer Teil suchte die Landeshauptstadt mit Bus-Konvois auf. Der Fanwalk der Holstein-Fans setzte sich mit gut 2500-3000 Teilnehmern vor Spielbeginn gegen 16:40 Uhr von der Forstbaumschule in Richtung Stadion in Bewegung. Die Teilnehmerzahl wuchs bis zum Eintreffen gegen 18:30 Uhr am Stadion auf 5000-6000 Fans an. Während des Fanmarsches wurde vermehrt Pyrotechnik angezündet.

Kurz vor Spielbeginn kam es im Stadion zu weiterem Pyrotechnik-Einsatz seitens der Fans aus Düsseldorf. Im weiteren Verlauf zündeten auch Fans im Heimblock Pyrotechnik. Auch während der 1. und 2. Halbzeit zündeten Fans beider Vereine immer wieder Pyrotechnik im Block. Es wurden entsprechende Anzeigen gefertigt. Nach jetzigem Stand gab es keine Verletzten durch das Abbrennen der Pyrotechnik.

Auch das Public-Viewing in der Forstbaumschule war bei bestem Wetter mit rund 2000 Personen gut besucht. Hier kam es zu keinen Störungen. Fans feierten in ausgelassener Stimmung und feuerten ihren Verein an. Zum Spielende setzten sich die Gäste in Richtung Holsteinstadion in Bewegung.

Kurz vor Ende der 2. Halbzeit stürmten rund 200 Fans auf das Spielfeld. Unmittelbar nach Abpfiff betraten weitere etliche Heimfans den Rasen und jubelten.

Heimfans, die auf den Stadionvorplatz wollten, übten starken Druck auf das dortige Tor aus. Es kam zu diversen Flaschenwürfen. Durch schnelles und konsequentes Einschreiten der Einsatzkräfte konnte die Lage beruhigt werden. Im Anschluss wurden die Heimfans kontrolliert auf den Vorplatz gelassen.

Die Gästefans verließen nach und nach das Stadion, um sich auf die Heimreise zu begeben. Dies verlief komplett störungsfrei.

Erste Autokorsos mit Holstein-Fans setzten sich ca. 30 Minuten nach Spielende in Bewegung und waren im gesamten Stadtgebiet anzutreffen.

In der Nachspielphase kam es ebenfalls zu Flaschenwürfen. Ein Flaschenwurf traf einen Polizeibeamten an der Schulter. Eine entsprechende Strafanzeige wurde gefertigt.

Gegen 23:30 Uhr sammelten sich ca. 200 Fans am “Jürgen-Klinsmann-Platz” und zündeten weitere Pyrotechnik ab. Im Laufe der Nacht verlegten die Holsteinfans in Richtung Boosthafen, um dort weiter ausgelassen den Aufstieg ihrer Mannschaft in die 1. Bundesliga zu feiern.

Insgesamt bleibt festzuhalten, dass entspannt und ausgelassen gefeiert wurde.

Christian Hasler, Gesamteinsatzleiter gab sich mit dem Einsatzablauf, trotz der kleineren Zwischenfälle, zufrieden. Er dankt den eingesetzten Beamten aus Schleswig-Holstein und der Bundespolizei für ihre professionelle, reibungslose und zügige Abarbeitung und gratuliert Holstein Kiel zum Aufstieg in die 1. Bundesliga.”

Auch seitens dieses Blogs: Glückwunsch, Kiel! Gut gemacht, Störche!

Das Foto von der Homepage des Vereins Holstein Kiel zeigt das Führungstor durch Benedikt Pichler.

Kieler Stadtbahn zur Uni: Nadelöhr Samwerstraße

Die Vorzugsvariante für die Stadtbahn von Dreiecksplatz bis Bremerskamp liegt vor. In der Vorstellung am 8. Mai in der Ricarda-Huch-Schule ging es um die Raumaufteilung entlang der Trasse. Die Stadtbahn (auch Tram genannt) verläuft mittig. Daneben muss irgendwie Platz sein für Haltestellen, Radwege, Autospuren, Parkplätze, Lieferzonen, Bäume. Für die verschiedenen Straßenabschnitte hat das Ingenieursbüro Ramboell unter Mitwirkung von zahlreichen Öffentlichkeitsbeteiligungen verschiedene Lösungen herausgearbeitet. Besonders eng wird die Haltestelle Samwerstraße, erklärte Nils Jänig (Ramboell) , als er die Vorzugslösung präsentierte.

Die Stadtbahn wird auf der vorgestellten Strecke folgende Haltestellen anfahren:

  • Dreiecksplatz
  • Ansgarkirche
  • Samwerstraße
  • Uni Audimax
  • Uni-IPN
  • Uni Sportstätten
  • Leibnizstraße
  • Bremerskamp

Holtenauerstraße: weniger Autoverkehr

Auf der Holtenauerstraße wird der Autoverkehr vermutlich abnehmen. Denn hier wird es auf jeder Seite der Schienen nur noch eine Autospur geben. Außerdem gilt Tempo 30. Und einige Abbiegemöglichkeiten entfallen. Wer schnell auf dem Westufer von Süden nach Norden will, wird wahrscheinlich auf den Knooper Weg oder die Feldstraße ausweichen.

Bergauf erhält der Radverkehr eine eigene Spur, bergab teilen sich Autos und Fahrräder eine Spur.

Die Raumaufteilung sieht so aus: In der Mitte die Stadtbahn, daneben, Fahrbahnen für Kfz und Fahrräder, dann „Multifunktionsstreifen“ für Parkplätze, Lieferzonen, Bäume. Gastronomie.

Nadelöhr Samwerstraße

Die Haltestelle Samwerstraße ist eher eng. Die Vorgärten werden nicht angetastet. Hier soll ausnahmsweise der Radweg zwischen Gleis und Haltestelle verlaufen. Wenn die Tram hält, müssen die Radfahrenden ebenfalls halten, um die Fahrgäste ein- und aussteigen zu lassen.

Uni-Campus

An der Haltestelle Uni-Sportstätten wird es die Möglichkeit geben, in den Bus umzusteigen.

Eine Besonderheit der Stadtbahn auf dem Campus: hier soll auf einer begrenzten Strecke auf Oberleitungen verzichtet werden, um die sensiblen Forschungsgeräte nicht zu stören. Auf Menschen hat das Elektromagnetische Feld dagegen keine Auswirkung, so die Planer. Früher flimmerte der Fernseher, auch das wird nicht mehr passieren.

Weniger Parkplätze, weniger Bäume

Zehn Prozent der Parkplätze fallen weg, ohne Ersatz. Bei den Bäumen ist die Bilanz noch unklar. Einerseits werden Bäume gefällt werden, wie viele konnte Herr Jänig noch nicht sagen. Gleichzeitig ist für den Campus eine Promenade mit Bäumen geplant.

Die Linie 4 wird wohl im Zehn-Minuten-Takt fahren. Auf der Holtenauerstraße verkehrt zusätzlich eine Linie, die bis zum Kanal führt, sodass der Takt auf diesem Abschnitt kürzer sein wird.

Auf der Olshausenstraße wird es parallel zur Tram auch noch Busverkehr geben.

Diese Vorzugslösung wird nun ihren Weg durch die Fachausschüsse und Ratsversammlung nehmen.

Weiterlesen?

Stadtbahn auf der Kiel Homepage

Eine Stadtbahn für Kiel ist parteiübergreifender Konsens

Ruhezonen für Metzstraße, Herthastraße

Der Kieler Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz und Mobilität diskutierte die Teileinziehung von Flächen in der Metzstraße und in der Herthastraße.

Teileinziehung ist der Fachausdruck für eine Umwidmung. In diesem Fall dürfen auf den betroffenen Straßenabschnitten, wenn es so beschlossen wird, in Zukunft keine PKW fahren. Die Straßenabschnitte sind dann Fußgängern und Radfahrenden vorbehalten. Im Falle von Umleitungen darf ausnahmsweise der ÖPNV auf diesen Strecken fahren.

Verkehrsberuhigung im Französischen Viertel

Im Fall der Metzstraße (Beitragsbild) handelt es sich um den Straßenabschnitt zwischen Wörthstraße und Spichernstraße. Vorausgegangen war die Erarbeitung eines Verkehrskonzepts für das Französische Viertel, in dem es viel Unzufriedenheit gab, vor allem wegen dem rücksichtslosen Parkverhalten. Gleichzeitig wohnen in diesem Viertel viele Leute, die kein Auto haben und eine Verkehrsberuhigung wünschen.

Als ich diesen Straßenabschnitt heute besuchte, waren alle Parkplätze belegt, obwohl es Nachmittag war. Mir fiel auf, dass auffallend viele Autos auswärtige Kennzeichen hatten. Vielleicht Autos von Studierenden, die noch am Wohnort der Eltern gemeldet sind?

Ich sprach mit zwei jungen Männer, die sich positiv über eine Zeit ohne Verkehr auf diesem Abschnitt freuten. Der eine sagte, er habe selber kein Auto und würde sich freuen, wenn er auch keinen Verkehr vor seinem Schlafzimmerfenster hätte. Der andere Mann war etwas skeptisch, ob dieser Vorschlag wirklich umgesetzt wird. Zumindest der Ausschuss heute beschoss diesen Antrag mehrheitlich. CDU und AfD stimmten dagegen, SSW enthielt sich.

In der Diskussion regten sich Mitglieder der CDU darüber auf, dass Parkplätze wegfallen bevor neue entstehen. Es scheint bei der CDU noch nicht angekommen zu sein, dass Verwaltung und Kooperation die Gesamtzahl der Parkplätze reduzieren möchten. Da ist kein alternativer Parkraum geplant.

Die nächste Station für diesen Antrag ist die Ratsversammlung am 16. Mai, dort könnte die endgültige Entscheidung fallen.

Spielzone in der Herthastraße

Länger dauern wird es bei der Herthastraße. Hier soll vor den Hausnummern 5 -12 eine Spielzone entstehen. Der KfZ-Verkehr wäre dann nicht erlaubt. In Ausnahmefällen kann der Bus durchfahren. An diesem Abschnitt befindet sich ein Jugendtreff, es gibt Grünflächen und viele Kinder spielen dort. Leider wird diese Strecke als „Rennstrecke“ von Autos genutzt. Dies soll nun nicht mehr möglich sein, um mehr Sicherheit für die Kinder zu haben. Dennoch wurde dieser Antrag vertagt, eigentlich ohne triftigen Grund, zumal eine Teilentziehung ohne weiteres rückgängig gemacht werden kann. Es werden lediglich Schilder und Poller aufgestellt.

Generell konnte sich der Ausschuss heute zu wenig Entscheidungen durchringen, fast alle Anträge wurden vertagt oder zurückgestellt. Ein Grund, warum in der Politik manches sehr langsam voran geht, ist das Aufschieben von Entscheidungen.

Weiter lesen?

Debatte um die Mobilitätswende in Kiel

KN online: Französisches Viertel: Metzstraße soll Ruhezone bekommen

Events zum Thema Garten in Kiel

Du suchst Inspiration für deinen eigenen Garten? Oder entdeckst gerne besondere Biotope in Kiel? Dann ist vielleicht etwas in dieser Zusammenstellung für dich dabei.

Im Lifegarten im Kleingartengebiet Kiel-Ellerbek

Der Lifegarten in Kiel bietet vielfältige Möglichkeiten zum Mitmachen oder Lernen. Gegen Spende kannst du dort auch Saatgut und Setzlinge erwerben.

11. & 12. Mai: Gewächshaus- und Lehmhausbau. Für Essen ist gesorgt, um Anmeldung wird gebeten.

22. Juni: Gewächshausbau

Immer dienstags und donnerstags von 11 – 18 Uhr lädt der Lifegarten zu gemeinsamen Gärtnern ein. Auch hier wird um Anmeldung gebeten.

Mehr Info und Anmeldung: https://lifegarten-kiel.de/termine/

Botanischer Garten

Lehrreich und unterhaltsam sind die Vorträge im Botanischen Garten der CAU.

5. Mai, 11- 12.30 Uhr: Botanische Lehrwanderung “Von tratschender Goldrute, glutamatsüchtiger Hummel und Blausäure im Steinobst – ein Einblick in die Chemische Pflanzenökologie.”

Treffpunkt am Eingang. Anmeldung ist nicht erforderlich.

8. Juni, Pflanzenbasar, nur für Mitglieder des Freundeskreises.

9. Juni, 9-16 Uhr. Die Schaugewächshäuser an der Leibnisstraße sind für das Publikum geöffnet. Die Ausstellung hat das Thema “Von Bohne, Erdnuss und Mimose – die Welt der fabelhaften Fabaceae”.

Keine Anmeldung erforderlich.

Mehr Info: https://www.botanischer-garten.uni-kiel.de/de/aktuelles/termine/?month=6&year=2024

Naturerlebniszentrum Kollhorst

Das Frühlingsfest im Kollhorst ist immer einfach zauberhaft. Umgeben von Beeten und einer Streuobstwiese mit alten Apfelsorten kannst du in der historischen Gärtnerei zu Kaffee und Kuchen einkehren. Für die Kinder und junggebliebenen Erwachsenen gibt es Mitmach-Aktionen . Außerdem präsentieren sich Umweltverbände an Ständen.

Frühlingsfest am 26. Mai von 14- 17.30. Ohne Anmeldung.

Alte Mu Permakulturgarten

Der fabelhafte Permakulturgarten an der Alten Mu sucht laufend helfende Hände. Komme ohne Anmeldung vorbei, die Zeitfenster sind mittwochs und freitags von 15 – 18 Uhr.

Mehr Info: https://kielaktuell.com/2024/04/11/permakulturgarten-alte-mu/

Freie Waldorfschule Kiel

Jungpflanzenverkauf im Schulgarten von Herrn Naujokat: 8. Mai und 17. Mai, jeweils von 7:30 bis 14:00 Uhr. Hofholzallee 20.

Tage der Offenen Gärten in Schleswig-Holstein

Noch ein Termin zum Vormerken. Am 15./16. Juni ist Tag der Offenen Gärten auch in Kiel. Die Liste der teilnehmenden Gärten wurde noch nicht veröffentlicht, weil die Anmeldefrist noch bis zum 31. Mai läuft. Aber schaut immer mal auf die Homepage. Und vielleicht hast du einen tollen Garten, den zu zeigen möchtest? Dann lass dich auf die Liste setzen!

Das Beitragsbild zeigt den Waldgarten im Permakulturgarten an der Alten Mu.

Aktuelleres Bild von vermisstem Mädchen

Nachtrag vom 30. 4. : Die seit Montag vermisste 16-Jährige ist am heutigen Tage im Bundesgebiet angetroffen worden und befindet sich wieder in Kiel bei ihrer Familie.

Das gestern veröffentliche Bild von ….. wurde zwischenzeitlich durch ein aktuelles Bild ersetzt. Dieses zeigt ihre Erscheinung deutlich besser als das zuvor veröffentliche Bild und dürfte entsprechend besseren Wiedererkennungswert haben.

Die 16-Jährige wurde zuletzt am Montagabend gegen 18 Uhr in der Schulstraße in Kiel gesehen. Sie ist auf ärztliche Hilfe angewiesen. Eine Absuche an bekannten Aufenthaltsorten im Kieler Stadtgebiet führte nicht zu ihrem Antreffen. Ermittlungen ergaben, dass sie sich wahrscheinlich nicht mehr im Kieler Stadtgebiet aufhalten dürfte. Bekleidet soll Charleen, wie auf dem Foto zu sehen, mit einer schwarzen Winterjacke sein. Eine Straftat steht nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht in Zusammenhang mit ihrem Verschwinden.

Personen, die Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen können oder sie seit Montagabend gesehen haben, werden gebeten, die Polizei unter 110 oder 0431/ 160 3333 zu informieren.

Der Erste Aufruf

16-Jährige vermisst!

Nachtrag vom 10. April: Die seit Montag vermisste 16-Jährige ist am heutigen Tage im Bundesgebiet angetroffen worden und befindet sich wieder in Kiel bei ihrer Familie.

Seit Montagabend wird die 16 Jahre alte …. aus Kiel vermisst. Da bisherige Suchmaßnahmen der Polizei nicht zu ihrem Auffinden führten, bitten wir Medien und Bevölkerung um Unterstützung.

Das Mädchen wurde am Montagabend das letzte Mal in der Schulstraße in Kiel gesehen. An möglichen Aufenthaltsorten im Kieler Stadtgebiet konnte sie nicht angetroffen werden. Wo sich Charleen derzeit aufhält, ist unbekannt. Es gibt jedoch vage Hinweise, dass sie sich aufgrund sozialer Kontakte im gesamten Bundesgebiet aufhalten könnte. Es ist nicht auszuschließen, dass sie mit dem Zug unterwegs ist. Charleen ist auf ärztliche Hilfe angewiesen. Eine Straftat dürfte nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht in Zusammenhang mt ihrem Verschwinden stehen.

Sie ist ca. 170cm groß und hat eine schlanke Statur. Angaben zu ihrer Bekleidung oder mitgeführten auffälligen Gegenständen können nicht gemacht werden.

Personen, die die Vermisste seit Montagabend gesehen haben oder Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen können, werden gebeten, sich unter 0431/160 3333 mit der Kieler Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.