Sri Swami Vishwananda in Kiel


Allgemein, Kultur / 25. Januar 2016
Sri Swami Vishwananda
Plakat kündigt den Besuch von Swami Vishwananda an.

13. Februar 2016 von 13 -22 Uhr:
13 -17 Uhr Satsang,
17-22 Uhr Darshan,
im Berufsbildungszentrum (RBZ), 444 Westring. Teilnahme am Satsang 20 Euro. Der Darshan ist kostenlos. Anmeldung unter http://events.bhaktimarga.org/kiel erforderlich.

Swami Vishwananda lehrt Bhakti Yoga, das ist der Pfad der Liebe und Hingabe. Am 13. Februar kommte er nach Kiel um einen Satsang abzuhalten und Darshan zu geben. Darshan kann man locker mit Segen übersetzen. Satsang bedeutet wortwörlich “in Wahrheit sitzen”. Hier wird gemeinsam meditiert und gesungen. Der Swami wird predigen und Fragen beantworten.

Swami Vishwananda wurde 1978 auf Mauritius in eine hinduistische Familie geboren. Schon als Kind verbrachte er viel Zeit mit Meditation und Gebet. Er traf seinen Guru (spirituellen Lehrer) als er fünf Jahre alt war. Seit seiner Jugend zog er Menschen an, die seine Gegenwart suchten und mit ihm meditierten. Am Ende seiner Schulzeit begann er seine Mission. Bis 2004 reiste er durch Europa in Begleitung seiner Devotees. 2006 gründete er seinen ersten Ashram, 2008 einen größeren Ashram in Springen bei Wiesbaden, Shri Peeta Nilaya. Dieser Ashram ist offen für Besucher, die meditieren oder mithelfen wollen.

Ich erlebte den Swami 2014 in Kiel und war nachhaltig beeindruckt und auch wieder sehr motiviert zu meditieren, was mir eine Zeit lang leicht fiel, bis der Eindruck der Begegnung nachließ.

Wer noch nie an einem Satsang teilgenommen hat, mag es zuerst befremdlich finden. So ging es mir zumindest. . Aber wenn man sich einen Ruck gibt und sich vorurteilslos auf die Erfahrung einlässt, ist vor allem das Chanten ausgesprochen herzöffnend. In der christlichen Kirche hat das Taizé-Singen einen ähnlichen Effekt.

Swami Vishnawanda gilt als ein Erleuchteter, der auch Wunder bewirkt hat. Es ist also eine besondere Erfahrung ihm zu begegnen. Seine Mission ist es, die Herzen der Menschen zu öffnen. Dabei richtet er sich an Anhänger aller Religionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.