800 Transitflüchtlinge am Wochenende

Bericht von Hauke Bruhns, Flüchtlingshilfe Schleswig-Holstein über die Situation der Transit-Flüchtlinge, die in der Markthalle am Bootshafen, manchmal im leerstehenden C&A-Gebäude übernachten, während sie auf ein Ticket nach Schweden warten.

Einen guten Morgen, allen Mitlesenden. Derzeit befinden sich 800 Transitreisende bei uns in Kiel zu Gast. Wir erwarten weitere Menschen aus Hamburg.

Die Forstbaumschule hat dankenswerter Weise die heutige Mittagsversorgung kurzfristig aufgestockt, sodass wir heute 200 Liter Suppe im ehemaligen C&A-Gebäude, in dem wir noch bis Sonntag sind, ausgeben können. Aber das Wochenende stellt uns immer wieder vor logistische Herausforderungen. Aus diesem Grund noch einmal die Bitte, uns mit Spenden zu unterstützen.

Grade für Sonntag benötigen wir Fladen- oder Weißbrot, Oliven, Bananen, Äpfel, Apfelsinen, Feta-Käse, stilles Wasser, Säfte, TUK-Kekse und vielleicht ein paar Lollis für die Kinder. Wenn ihr heute bei eurem Wochenendeinkauf seid, denkt vielleicht an uns. Bringt die Lebensmittel einfach bis 18.30 Uhr vorbei. Unsere HelferInnen nehmen euch vor Ort gerne in Empfang.

Und noch einmal: auch wenn ihr es gut meint, bitte bringt kein Haribo vorbei. Da dort Gelatine verarbeitet wird, können wir es nicht ausgeben und das ist den Kindern nur schwer zu vermitteln, wenn sie die Süßigkeiten sehen.

Wir gehen in der nächsten Woche auch gerne für euch einkaufen, wenn ihr es zeitlich nicht schafft. Daher hier noch einmal unser Spendenkonto:

Flüchtlingshilfe Schleswig-Holstein
IBAN DE61 2105 0170 1002 5006 58
(Konto 100 25 00 658)
BIC NOLADE21KIE
(BLZ 210 501 70)
Förde Sparkasse

Nach aktuellem Stand sind wir die ganze nächste Woche wieder am Ostseekai untergebracht. Auch dort benötigen wir wieder eure Hilfe. Meldet euch einfach, wenn ihr ein paar Stunden eurer Zeit erübrigen könnt. Dankeschön

Kontakt: Facebook: Flüchtlingshilfe Schleswig-Holstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.