Stadtgärtnern in Kiel im April

jeder Flecken kann für Pflanzen genutzt werden, auch eine Wand.
Archivbild: Vertikaler Garten in der Alten Mu.

Für alle, denen der Balkon zu klein geworden ist, bieten sich im April viele  Möglichkeiten, auch andere Ecken von Kiel gärtnerisch zu gestalten. Urban Gardening oder Stadtgärtnern sind die Stichworte. Hier einige Möglichkeiten.

Essbare Stadt Kiel, 21. April , Alte Mu, ganztägig ab 9.30.

Eine Messe der Möglichkeiten rund um das Thema Essbare Stadt. Es gibt Workshops (einige kostenpflichtig) , Vorträge, Filme und reichlich Gelegenheiten zum Mitmachen. Also gartenfeste Kleidung anziehen , wenn du draußen praktisch anpacken  möchtest. Ansonsten stehen Backen, Marmelade kochen, Seedbombs und Pflanztöpfe basteln und Vieles mehr auf dem Programm. In den Vorträgen geht es um Politik. “Wer die Saat hat, hat das Sagen” oder “Aktionsplan essbare Stadt”, sind einige der Vortragstitel. Alte Mensa, Röstprinzessin und Rolladen sorgen für das leibliche Wohl. Ab 22 Uhr rundet eine Party den Tag ab. Veranstaltungen in der Alten Mu sind immer sehr unterhaltsam!

Das ganze Programm: http://altemu.de/events/essbare-stadt-kiel/

Führung durch den BUND Naturgarten

Am 21. April, 15 Uhr. Treffpunkt ist die Haltestelle Kronsburg (Linie 42/41) stadtauswärts an der B404. Auf 5.000 Quadratmeter stehen Hochstammbäume und auch Wildbäume, dazwischen Beete, ein Kräuterrondeel, Hühnerauslauf , Bienenstöcke. Eigene Samengewinnung und Gärtnern nach biodynamischen Prinzipien wird hier praktiziert. Dieses bezaubernde Biotop braucht natürlich viel Pflege . Die Leiterin Heidrun Kusserow und ihr kleiner Gartentrupp freuen sich über alle, die gerne regelmäßig mitmachen würden. Die Führung ist eine gute Gelegenheit, den Garten kennen zu lernen. https://www.bund-kiel.de/themen-und-projekte/naturgarten/

Das Rundbeet im Koldingpark

Das sechs Jahre alte Rundbeet ist wahrscheinlich das älteste Urban Gardening Projekt in Kiel, das ohne staatliche Unterstützung oder sozialpädagogischen Anspruch existiert. Es liegt in der Grüntangente zwischen Holtenauer- und Koldingstraße, ganz in der Nähe vom Dreiecksplatz. Auch hier sind Neue sehr willkommen! Treffpunkt bei schönem Wetter immer freitags um 17 Uhr direkt am Beet. https://rundbeetkiel.wordpress.com

Parzellenpachtgruppe

Eine Gruppe von engagierten KleingärtnerInnen hat sich zum Ziel gesetzt, einen einfachen Einstieg in die Kleingärtnerei zu ermöglichen. Das funktioniert so, dass die Neuen erst einmal in einem bestehenden Garten helfen, und manchen genügt das auch langfristig. Aber oft ergibt sich dann doch der Wunsch, einen eigenen Garten zu gestalten. Wahrscheinlich würden sich viel mehr Leute einen Kleingarten zulegen, wenn da nicht die Angst wäre, die Arbeit alleine nicht zu schaffen. Aber in der Gruppe gibt es Rat, Unterstützung, Geselligkeit , und es wachsen nicht nur Gemüse und Obst sondern auch Freundschaften. Wenn die Zeit es erlaubt, werden auch verlassene Gärten gemeinsam hergerichtet. Das Rundbeet (siehe oben) ist quasi ein Ableger der Parzellenpachtgruppe. Wenn du Kontakt aufnehmen möchtest, komm am Besten freitags zu einem Rundbeettreffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.