Das Kieler Tretwerk

Das Kieler Tretwerk verleiht Lastenfahrräder. – Der Bedarf ist da. – Der Verein sucht dringend Unterstützung.

Du möchtest etwas Schweres transportieren und hast kein Auto oder willst CO2 einsparen? Da bietet sich ein Lastenfahrrad vom Kieler Tretwerk an. Du meldest dich online an für eine Lastenfahrrad deiner Wahl, das du dann für einen Tag benutzen kannst. Im Prinzip ist dieses fabelhafte Angebot kostenlos, aber um eine Spende wird gebeten. Wenn alle 5 Euro pro Tag geben würden, wären die Kosten gedeckt. Bis jetzt hat das auch funktioniert, wenn auch so gerade eben.

Standpunkte der Lastenfahrräder

Die vier Lastenfahrräder stehen am Blücherplatz, auf dem Campus der CAU, in Kiel-Gaarden vor dem Bioladen BioGaarden und im Umsteiger am Hauptbahnhof. Letzteres ist sogar ein Lastenfahrrad mit Elektromotor .Näheres auf der Homepage:http://www.kielertretwerk.org/

Das Kieler Tretwerk ist ein kleiner Verein

Der Verein sucht dringend UnterstützerInnen, die sich um jeweils ein Fahrrad kümmern würden, das heißt Anmeldeformulare nachlegen und bei Bedarf ein Fahrrad zur Reparatur bringen und wieder abholen. Es ist kein technischer Sachverstand notwendig! Meine Gesprächspartnerin Jule räumte gleich mit dem Missverständnis auf, das Tretwerk wäre eine große Organisation. Tatsächlich kümmern sich zur Zeit fünf Personen um die Fahrräder und die Homepage. Sie hat sich gefreut, als das Tretwerk vom Team des Masterplan 100% Klimaschutz eingeladen wurde. Finanzielle Unterstützung durch die Stadt Kiel gibt es aber nicht.

Jule vom Kieler Tretwerk
Jule vom Kieler Tretwerk und ich trafen uns im gemütlichen Café des Bioladens BioGaarden

Die Auslastung ist gut

Richtig viel gebucht wird das E-Bike am Umsteiger. Der Umsteiger wird von begeisterten Fahrradfahrern genutzt, die dann das Lastenfahrrad vom Tretwerk sehen. Am wenigsten wird das Fahrrad in Gaarden genutzt, was etwas verwundert, da in Gaarden noch viele Leute wohnen, die kein Auto haben.

Die Vorgeschichte des Kieler Tretwerks

Vier Studierende des Master-Studiengangs Sustainability, Society and the Environment gewannen 2015 mit dieser Idee im jährlichen Ideenwettbewerb YooWeeDoo . Dieser Wettbewerb stattet nachhaltige Projekte mit einem Startkapital aus. Im Juni 2015 nahm das Kieler Tretwerk dann offiziell seinen Betrieb auf. Gefördert wurde das Projekt auch durch  Bingo SH und die Gesellschaft für Energie und Klimaschutz. Jetzt trägt es sich  durch Spenden und durch das Vermieten von Werbeflächen auf den Fahrrädern.

Ob es das Tretwerk in der Zukunft noch geben wird, hängt sehr davon ab, ob sich UnterstützerInnen finden. Bei Interesse schreibe an  info@kielertretwerk.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.