Feinstaub in Gaarden


Stadtteile / 24. Oktober 2017

In Kiel – Gaarden werden unzulässig hohe Luft-Messwerte am Theodor-Heuß-Ring ermittelt. Auch in der Bahnhofstraße herrscht „dicke Luft“, doch dort wird nicht mehr regelmäßig genug gemessen. Fahrverbote werden in Kiel diskutiert. Höchste Zeit selbst mal zu tüfteln und Messungen vorzunehmen, haben sich einige Experten von K34 aus Gaarden gedacht.

Gesagt getan, wurden Sensoren bestellt und ein Testgerät montiert …

Das Testgerät

Am 18.10. wurde in K34 https://k34.org/ ein Testgerät von Dirk Hoffmeister vorgestellt. Interessierte konnten sich an diesem Tag ab 19:00 Uhr einen Einblick verschaffen. Über das, was Dirk Hoffmeister dort gebastelt und gelötet hatte. Zudem gab es zahlreiche Infos über Messwerte, Webseiten und andere Hintergründe zum Thema „Feinstaub“, „CO2“ oder „NO2“ und natürlich Fahrverbote!

Das Messgerät sah in der Hardware so aus:

Feinstaub in Gaarden - Sensor-Technik von Dirk Hoffmeister; Bild: J. Buch
Feinstaub in Gaarden – Sensor-Technik von Dirk Hoffmeister; Bild: J. Buch

Schiffsdiesel als weiteres Problem

Ein Gast und Betroffener der Problematik Schiffs-Diesel erweiterte den Horizont. Er schilderte, wie bei ungünstiger Windrichtung sein Balkon unbenutzbar wird. Keine 15 Minuten könne man es dort mehr aushalten.

Es reicht nicht einmal mehr für einen Kaffee auf dem Balkon.

Und danach sei schon mit dem Finger der Dreck aufzuwischen. Fenster könne er in der Zeit auch nicht öffnen.

Ortsbeirat will Aufklärung

Wie war ich auf diese Veranstaltung aufmerksam geworden? Nun die KN hatten am 14.10.2017 über eine Sitzung des Ortsbeirats Gaarden berichtet. Dort hatte man einen Antrag auf finanzielle Förderung verabschiedet. Mit dieser Förderung durch die Stadt Kiel soll ermittelt werden, wie viel „dicke Luft“ in Gaarden wirklich ist. Ist also zu hoffen, dass die Stadt Kiel auch an der Aufklärung gelegen ist. Die Bürger der Stadt an der Förde haben sicherlich ein großes Interesse an einer „frischen Brise“ auch im Stadtrat.

Hintergrund-Information

Wer sich weiter über das Thema „dicke Luft” in Kiel informieren will, dem empfehle ich folgende Webseiten mit Information (und insbesondere Nicht-Information!):

und auch interessant:

Und die Fahrverbote?

Für das Thema Fahrverbote ist es gut zu wissen: Die Fahrverbote sind Thema in Bezug auf die Überschreitung von Grenzwerten für NO2 (Stickstoffdioxid).

Der EU-Grenzwert für menschliche Gesundheit wird für einen Durchschnitt pro Tag ermittelt und als Jahresgesamtwert ausgewertet. Er liegt für die Gesundheit der Anwohner bei 40 µg/m³.

Mit den Auspuff-Abgas-Werten direkt am Auto (im mg pro 100 gefahrenen km) hat der Grenzwert für die Gesundheit pro m³ Luft erst einmal gar nichts zu tun.

Es geht um die Luft, die wir Menschen atmen.

Der Gesundheits-Grenzwert NO2 wurde laut Bundes-Umweltamt in den letzten drei Jahren am Theodor-Heuss-Ring in Kiel Gaarden fortlaufend und deutlich überschritten.

2 Replies to “Feinstaub in Gaarden”

  1. ALSO ICH WOHNE IN OSTRING ICH KANN NICHT WOHN ZIMMER SCHLAF ZIMMER UND KÜCHEN FENSTER LANGE ZEIT AUF LASSEN AUCH HALB AUF LASSEN WEIL AUF DEM FENTER BANK SAMELT VIEL STAUB DAS WEGEN GANS SELTER MACH ICH DIE FENSTERN HALB AUF ICH HABE KEINE ANDEREN WAHL

    1. Vielen Dank für den Kommentar. Der Ostring ist auch eine sehr verkehrsreiche Straße. Es ist bestimmt nicht angenehm , dort zu wohnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.