Das Seepferdchen zieht um

P1050442
Maria Soler

Am 12. September eröffnet die Galerie Das Seepferdchen am neuen Standort in der Alten Mu (Lorenzendamm 6-8), und das Frauenkollektiv lädt herzlich zur Eröffnungsfeier ab 15 Uhr ein.

Wer ein witziges Geschenk sucht, findet hier originelle Unikate, die weitgehend aus nicht mehr gebrauchten Materialien oder Objekten hergestellt werden. Upcycling nennt sich das. Die Kunstlehrerin Maria Soler sagt von sich selber, dass sie aus allem etwas anderes macht, z.B. aus einem Spielzeugelefanten einen Zahnbürstenhalter, aus Stoffresten eine Tasche oder aus einer Kaffeetasse ein Nadelkissen. Es gibt auch Collagen, Fotos in Rahmen vom Flohmarkt, bemaltes Geschirr und vieles mehr.

Das Seepferdchen begann vor vier Jahren im Lessingbad, erlebte dann eine etwas einsame Zeit im Hasseldieksdammer Weg, und nun freuen sich die fünf Frauen auf das neue Umfeld. Da die Initiativen der Alten Mu ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit schaffen wollen, passt ihr Laden mit veredeltem Trödel hier sehr gut ins Konzept.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.