Die Sorgen des Vorsitzenden


Allgemein

Dieser Artikel von abutimon erschien zuerst auf dem Blog https://parzelle556.wordpress.com . Die Landeshauptstadt Kiel diskutiert mal wieder über eines ihrer Lieblingsthemen: Kleingärten. Auslöser ist dieses Mal ein Offener Brief des Vorsitzenden des größten Kieler Kleingärtnervereins, Axel Zabe. Darin listet er, akkurat durchnumeriert, vier Punkte auf, über die er sich beschweren will: Ausbleibende (obwohl zugesagte) Hilfen […]

14. Februar 2019

Kleingärtnerverein im Kontrollwahn


Allgemein, Themen

Der „Kleingärtnerverein Kiel e. V. von 1897“ (KGV 1897) stellt mit über 2400 Gärten und einer Gesamtfläche von mehr als einer Million Quadratmetern einen der größten Kleingärtnervereine Deutschlands dar. Die Verwaltung dieses riesigen Vereines liegt in den Händen eines kleinen ehrenamtlich arbeitenden Vorstandes, und es fällt nicht schwer, sich vorzustellen, wieviel Arbeit und Anstrengung eine […]

7. November 2018

Kontrollgänge durch Kleingärten


Themen

Eigentlich wollte ich etwas Positives über die Kieler Kleingärten berichten. Denn in der letzten Zeit zeichneten die Artikel in der Presse und auch auf diesem Blog ein Bild der Anarchie in Kieler Kleingärten. Dieses Bild ist aber völlig überzeichnet. In Wirklichkeit arbeiten die Kleingärtner*innen weitestgehend in Harmonie mit der Natur und miteinander . Allerdings manchmal […]

12. Oktober 2018

Interkulturelles Kleingartenkonzept für Kiel?


Allgemein, Themen

Der Bauausschuss befasste sich gestern mit der Integration von Zugewanderten in Kleingärten. Bekanntlich war das Zusammenleben zwischen zugewanderten und einheimischen Kleingärtner*innen das Kieler Aufregerthema für das Sommerloch. Der Vorsitzende des  größten Kieler Kleingartenvereins hatte sich dafür ausgesprochen, in bestimmten Anlagen keine ausländischen Pächter mehr aufzunehmen. Dieses Ansinnen katapultierte Kiel sogar in die überregionale Presse. Im […]

8. September 2018

Kiel – Die virtuelle Vergrößerung der Kleingärten


Allgemein, Themen

Gastbeitrag von Aaron Zorn: In der Stadt Kiel erfolgte 2013 eine virtuelle Vergrößerung der Flächen für Kleingärten. Dieses „Mehr“ ergibt sich dabei nicht real durch eine Vielzahl neuer Kleingärten und Parzellen in Kiel. Nein, diese Flächenzunahme ist allein virtuell durch einen neuen Generalpachtvertrag zwischen dem Vorstand des Kreisverbandes der Kleingärtner und der Landeshauptstadt Kiel entstanden.

14. Dezember 2016

Off the grid


Allgemein, Stadtteile, Themen

In Kiel gibt es eine Siedlung, die komplett „off the grid“, also ohne Anschluss an das öffentliche Strom- , Wasser- und Gasnetz lebt. Auch ohne befestigte Straßen, da es sich um Kleingärten handelt. Es ist ein beschwerliches Leben, das die etwa 50 Bewohner führen.

22. Juni 2016

Wohnen im Grüngürtel


Allgemein

Grün-er-leben, so heißt eine Projektskizze der LEO-Stiftung, die eine behutsame Bebauung im Kleingartengebiet rund um den Ostfriedhof in Wellingdorf vorschlägt. Die (Reihen-)Häuser sollen komplett rückbau- und recyclingfähig, baubiologisch unbedenklich und energieeffizient sein. Als Beispiel für ein mögliches Modell nennt die Studie die Holzhäuser der Firma Lapwall (www.lapwall.de) .

10. Februar 2016