Teilnehmer an der Sternfahrt

Sternfahrt-Pokal bleibt in Russee

Pressemitteilung: Die Sternfahrt zum diesjährigen Mobilitätsfest am 28. August endete für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Russee und Hammer mit einem großen Erfolg: Bei diesem Wettbewerb erreichten die Radlerinnen und Radler aus dem Kieler Süden den ersten Platz.

Mit rund 260 Kilometern war ihre gefahrene Strecke länger als die der folgenden beiden Teams zusammen. Den seit 2017 verliehenen Wanderpokal erhielten sie 2022 zum dritten Mal. „Wir freuen uns sehr, dass so viele Bürgerinnen und Bürger motiviert mitgefahren sind. Dies zeigt: Das Engagement für das Fahrradfahren vor Ort ist auch nach langer Corona-Pause ungebrochen“ kommentierte Olaf Busack von den Fahrradfreunden Russee-Hammer das Ergebnis. „Dieser Erfolg gibt uns weiteren Rückenwind für unsere Aktivitäten – im Stadtteil und darüber hinaus“, ergänzte Michael Wagner. So etwa hinterfragt die Bürger-initiative seit der Sternfahrt die Notwendigkeit der Baustellenampel an der Querung Hasseldieksdammer Weg im Verlauf der Veloroute 10.


Dieses und vor allem örtliche Themen werden die Fahrradfreunde auf ihrer nächsten Versammlung beraten: Der bauliche Zustand des Verbindungsweges zwischen Käthe-Kollwitz-Pfad und Aubrook wird eine Rolle spielen. Auch werden sie erneut die Situation an der Umlaufsperre am Spielplatz Zehlendorfer Straße aufgreifen. Zu diesem Problem hatte die Bürgerinitiative Anmerkungen an die Stadtverwaltung gerichtet.

Das Aktiventreffen findet am Mittwoch, 5. Oktober in der „Anlaufstelle Nachbarschaft“, Rutkamp 77 um 19 Uhr statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen (weitere Informationen unter: www.fahrradfreunde-Russee-Hammer.jimdofree.com )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.