Elektroroller zum Verleih

Kiel: Kurznachrichten

Regeln für E-Scooter!

Kiel bekommt Regeln für das Aufstellen von Elektro-Scootern. Das forderte der Seniorenbeirat und es wurde einstimmig so beschlossen. Das Tiefbauamt der Landeshauptstadt Kiel wird demnach aufgefordert, Regeln für die Erlaubnis für die Bereitstellung von E-Scootern aufzustellen, die die bestehende Gefahrenlage im öffentlichen Verkehrsraum deutlich vermindern. Seit einem Beschluss des Oberverwaltungsgerichts Münster ist es möglich, dass Kommunen die Erlaubnis zur Aufstellung an Bedingungen knüpfen.

Kieler Schröder-Schulen:

Ein Gutachten hat die 13 denkmalgeschützten Schulen untersucht und „Noten“ für die verschiedenen Kategorien gegeben. Es ist noch nichts entschieden, aber wahrscheinlich bekommen die folgenden Schulen die höchste Priorität bei der Sanierung:

1. Toni-Jensen-Schule Kasseler Bau

    2. Ellerbeker Schule Hauptgebäude

    3. Reventlouschule Fachturm und Klassenzeilen

    4. Hardenbergschule Schulgebäude und Sporthalle

    5. Humboldtschule Turnhalle

Ulf Daude neuer Schulleiter der „Gemeinschaftsschule am Brook“

Der neue Schulleiter stellt sich im Ortsbeirat Gaarden am 13.April um 18:30 vor. Keine Videokonferenz sondern live und analog auf dem Theaterfrachter Lore Lay am Willy-Brandt-Ufer.

Ringvorlesung zum Thema Rechtsextremismus

Im Rahmen der Ringvorlesung über „die rechte Mitte“ der Fachhochschule Kiel gibt es einen Vortrag von „ZEBRA e.V. – Betroffenenberatung für Betroffene rechter Angriffe in Schleswig-Holstein“ . Der Verein gibt Einblicke in seine Arbeitsweise in der Betroffenenberatung in Schleswig-Holstein und berichtet über das Ausmaß der rechten Angriffe im Land Schleswig-Holstein. Anmeldung: Nicht-Hochschulmitglieder melden sich bitte für den Stream per email an: ringvorlesung.sg@fh-kiel.de. Der Link zum Zoom-Stream wird Ihnen rechtzeitig vor der Vorlesung zugemailt. Gerne können Sie
auch in Präsenz an der Hochschule teilnehmen!

Einladung zum Stadtgespräch für alle, die ukrainischen Geflüchteten helfen

Einladung zum Online-Stadtgespräch „In Kiel angekommen“

Seit Beginn des Krieges in der Ukraine suchen Menschen von dort auch
in Kiel Schutz. Viele Kieler*innen und Helfer*innen haben in diesem
Zusammenhang Fragen. Die Landeshauptstadt Kiel lädt alle
Interessierten am Donnerstag, 7. April, von 17 bis 19 Uhr ein, mit
Stadtrat Gerwin Stöcken und weiteren Expert*innen zu sprechen. Das
Stadtgespräch findet als Zoom-Videokonferenz statt. Das Stadtgespräch findet als Zoom-Videokonferenz statt, alle Interessierten können sich unter www.kiel.de/stadtgespraech einwählen.

Ukrainer in Kiel

Mehr als 300 ukrainische Kinder und Jugendliche sind derzeit in Kiel gemeldet, täglich kommen zwischen 50 und 70 Menschen dazu. Etwa 1.200 urkainische Geflüchtete sind in Kiel registriert. Es sind wahrscheinlich insgesamt über 2.000 Menschen, von denen allerdings nicht alle registriert sind.

Goethestraße wird Fahrradstraße

Am Schrevenpark verläuft einer der größten Schmutzwasserkanäle
Kiels. Dieser muss dringend saniert werden. Anschließend wird die
südliche Goethestraße zur Fahrradstraße umgebaut. Die Arbeiten
dauern von April 2022 bis April 2023.

Aus der Statistik: Zahl der KfZ steigt weiter, aber weniger stark

Die Zahl der neu-angemeldeten Autos nahm im vierten Quartal 2021 sowohl gegenüber dem Vorquartal als auch gegenüber dem Vorjahresquartal ab. Es wurden 1.592 KfZ neu zugelassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.