Asmus Bremer übernimmt wieder das Regiment


Kultur, Stadtteile / 27. Februar 2019

Während des Kieler Umschlag genannten Volksfests vom 28. Februar bis 3. März regiert wieder der legendäre Altbürgermeister Asmus Bremer die Stadt. Und prompt ist Vieles wie in früheren Jahrhunderten. Mittelalterliche Klänge erfreuen die staunenden Besucher*innen, kostümierte Handwerker ziehen durch die Stadt, und wer möchte, kann am Samstag mit Fackeln und Laternen mit dem Nachtwächter durch Kiel ziehen. Zu den vielen Facetten dieses Winterfestes gehören Musik, Tanz, Kinderaktionen und Mitmachaktionen.

Hier geht es zum kompletten Programm:

Spaß mit Asmus Bremer

Zum traditionellen Teil des Festes gehört das Wecken von Asmus Bremer und seiner Frau im Warleburger Hof (Treffpunkt 28. 2. um 16.30 am Asmus-Bremer-Platz), anschließend die Eröffnungszeremonie am Alten Markt mit dem feierlichen Hissen von “Bürgermeester sin Büx”. Am 2. 3. ziehen die mittelalterlich gekleideten Handwerker durch die Innenstadt. (ab 12 Uhr). Am 3.3. nach einem Festgottesdienst um 10 Uhr in der Sankt-Nikolai-Kirche muss sich Asmus Bremer wieder auf seinen Winterschlaf vorbereiten. Um 17 Uhr beginnt der Abschiedsmarsch (Holstenplatz), die Büx wird eingeholt und Asmus Bremer und seine Frau wieder zu Bett gebracht.

Eine kleine Auswahl an Programmpunkten:

  • Marionettenwerkstatt für Kinder im Handwerkerzelt auf dem Holstenplatz: 2.3.-3.3. um 17 Uhr
  • Angli Clamant spielen mittelalterliche Musik in der St-Nikolai-Kirche: 2.3. um 19 Uhr
  • Corpsus luris spielen auf traditionellen Instrumenten im Piratendorf auf dem Asmus-Bremer-Platz: 1. 3. um 14 Uhr.
  • Piratenparty auf dem Asmus-Bremer-Platz: 2.3. um 16 Uhr
  • Korbflechten im Pop-up Store, Schlossstraße 4, mit dem Erfinder Christian Kuhtz: 1.März 11-14 Uhr, und 15 – 17 Uhr. 2. März und 3. März nach Vereinbarung.
  • Circus Rhapsody spielt gut-gelaunten Punk am 2.3. um 18.30 auf der Holstenplatzbühne.

Foto: Kieler Umschlag 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.