Illegales Kieler Autorennen


Stadtteile / 26. November 2018

Polizeiliche Mitteilung über ein illegales Autorennen vom 23. November: “Freitagabend beschlagnahmten Beamte des Polizeibezirksreviers auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kiel den Führerschein und den Pkw eines 20-Jährigen, der im Verdacht steht, an einem illegalen Autorennen in der Werftstraße teilgenommen zu haben. Der zweite Fahrzeugführer, der an dem Rennen beteiligt war, konnte unerkannt flüchten.

Gegen 21:30 Uhr befuhr eine Streifenwagenbesatzung des Polizeibezirksreviers die Werftstraße in Richtung Dietrichsdorf. In Höhe der Elisabethstraße kamen den Beamten zwei Fahrzeuge mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit entgegen. Sie wendeten den Streifenwagen und nahmen sofort die Verfolgung auf. Über die Einsatzleitstelle forderten sie Verstärkung an.

Den Beamten gelang es zunächst nicht, sich dem dunklen BMW und dem dunklen Mercedes, beide mit Kieler Kennzeichen versehen, bei einer auf dem Tacho abgelesenen Geschwindigkeit von ca. 160 km/h anzunähern.

Da nicht auszuschließen war, das andere Verkehrsteilnehmer bei dieser Fahrgeschwindigkeit gefährdet werden könnten, brach die Streifenwagenbesatzung die Verfolgung nach kurzer Fahrstrecke ab. Die Beamten konnten jedoch noch beobachten, wie der BMW an der Kreuzung Karlstal wendete und die Werftstraße wieder in Richtung Dietrichsdorf befuhr. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Fahrer den Streifenwagen anscheinend noch nicht wahrgenommen. Nach wenigen Metern fuhr der BMW auf einen nahegelegenen Parkplatz, wo er trotz erhöhtem Besucheraufkommens erneut beschleunigte und im Anschluss auf einem freien Stellplatz einparkte.

Die Beamten verhinderten mit ihrem Streifewagen die Weiterfahrt des mit drei Personen besetzten BMW und führten eine Kontrolle bei dem Fahrzeugführer durch.

Nebenbei nahmen sie Kontakt zur Staatsanwaltschaft Kiel auf, die nach der Schilderung des Sachverhaltes die Beschlagnahme des Pkw und des Führerscheins des Fahrers anordnete.

Den von der Kontrolle etwas überraschten Fahrer erwartet jetzt eine Anzeige wegen der Durchführung eines verbotenen Autorennens nach § 315 d StGB.

Der zweite an dem Rennen beteiligte Pkw konnte unerkannt entkommen. Die Polizei sucht Zeugen, die das Autorennen beobachtet haben oder Angaben zu dem flüchtigen dunklen Mercedes mit Kieler Kennzeichen machen können. Hinweise nimmt das Polizeibezirksrevier während der Geschäftszeiten unter der Telefonnummer 0431 1601503 entgegen.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.