Preiswerter Busfahren in Kiel


Allgemein, Themen / 27. Februar 2018
an der Bushaltestelle
Bushaltestelle am Sophienhof

Die drohenden Fahrverbote zeigen Wirkung. In der letzten Ratsversammlung (15. Februar) überboten sich die Fraktionen förmlich mit Vorschlägen für günstigere Busfahrkarten. Nicht mehr als 1 Euro pro Fahrt und möglicherweise ganz kostenlos, mit diesen Ideen sollen die Kieler AutofahrerInnen zum Umstieg auf den Bus gelockt werden. Busfahren soll in Kiel preiswerter werden.

Hintergrund sind die zu hohen Belastungen mit Stickoxiden auf einem bestimmten Abschnitt des Theodor-Heuss-Rings. Es liegt eine Klage der Deutschen Umwelthilfe vor. Wenn Kiel nicht auf anderen Wegen die Belastung senkt, bleibt als letztes und mit Sicherheit effektives Mittel ein Fahrverbot.

In der Ratsversammlung begann die SPD mit einem Vorschlag für ein ermäßigtes Seniorenticket. Senioren auf Grundsicherung im Alter könnten dann ein Monatsticket für 9,90 Euro erwerben. Das normale Seniorenticket, das es schon gibt, hat sich als ein auch finanzieller Erfolg erwiesen. Mit dem Plus, das dieses Ticket erwirtschaftet, könnte das ermäßigte Ticket finanziert werden.

Ratsherr Stefan Kruber (CDU) brachte dann das kostenlose Ticket ins Gespräch. Die Bundesregierung plant, einen kostenlosen ÖPNV in einigen Städten auszuprobieren. Die CDU findet, Kiel sollte beantragen, auch eine der Teststädte zu werden.

Die Grünen kamen dann noch mit einem Vorschlag für eine generelle Senkung der Busfahrpreise für alle: Die vorgeschlagene Tarifstruktur:

  • 1 Euro für eine Einfachfahrt
  • 15 Euro Monats-Familienticket pro Person.
  • 30 Euro Monatsticket für Einzelne

Die Finanzierung dieses Vorschlags ist noch nicht geklärt.

Manche Buslinien, z.B. die Linie 11, fahren jetzt schon in einem häufigen Takt und sind meistens gut ausgelastet . Marcel Schmidt (SSW) wies auf diesen Zusammenhang hin. Mehr Passagiere benötigen mehr Fahrzeuge und mehr Personal und eigentlich gehe es nicht ohne die Schiene. Damit spielte er auf die einstigen Pläne für eine Stadtbahn an: “Kiel wird ohne eine Stadtbahn die Klimaziele nicht erreichen. “

Alle Vorschläge – das reduzierte Seniorenticket, der Antrag auf Teilnahme am Modellversuch “kostenloser ÖPNV”, und das Ein-Euro-Ticket – wurden in seltener Übereinstimmung beschlossen und müssen jetzt nur noch umgesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.