Digitale Woche in Kiel


Allgemein, Themen / 17. September 2017

Die Stadt Kiel richtet vom 16.-23. September gemeinsam mit zahlreichen Partnern die Digitale Woche aus. Mit dabei sind unter anderem die Stadtwerke, die CAU, die Muthesius Kunsthochschule und als Hauptsponsoren die KN (Kieler Nachrichten) und die Förde Sparkasse. Thematisch geht es darum , Perspektiven für die Zukunft zu schaffen, mit bzw trotz der erwarteten zunehmenden Digitalisierung. Akteure aus Wirtschaft, Forschung und Politik, aber auch interessierte BürgerInnen können sich in vielen Events mit dem digitalen Wandel auseinandersetzen. Welche neuen Geschäftsmodelle wird es geben? Wie wird sich die Arbeit verändern?

Einige der Angebote finden online statt. Andere noch ganz analog als Besuch in Unternehmen oder Schulen oder als Talks, Workshops oder Vorträge .

Etliche Schulen öffnen sich dem Fachpublikum für Hospitationen, um zu zeigen, wie die interaktiven Tafeln und andere neue Medien im Unterricht eingesetzt werden. Auch die Digitalisierung in der Landwirtschaft, im Handwerk, in Bankwesen, in der Pflege , in Museen und in den Medien. werden in entsprechenden Events thematisiert.

Vom 117.-22. September , immer von 18 bis 21 Uhr gibt es für alle Interessierte die Möglichkeit zum Networken. Get-together-Camp heißt das Treffen im Camp24// an der Kiellinie.

Ganz praktisch das Gaarden Open 2017, ein Barcamp im BioGaarden. Hier kannst du dich über Freifunk, Linux und quelloffene Software beraten lassen. 23.Sept, 15-21 UHr , Kaiserstr. 56.

Digitalisieren Sie Ihre Geschäftsprozesse. Dieser Workshop richtet sich an Unternehmen, die meinen, die digitalen Möglichkeiten noch nicht optimal auszuschöpfen.

Der Verein toppoint informiert in einem Vortrag und Workshop über Open Data.

Auf dem Yes! Young Evonomic Summit geht es um neue Arbeitszeitmodelle.

Dies Digitale Woche versteht sich überwiegend als Messe der Möglichkeiten. Aber etliche Veranstaltungen beschäftigen sich doch mit den rechtlichen Rahmenbedingungen, denn nicht alles , was im Internet möglich ist, ist auch erlaubt. So richtig kritisch wird es aber nicht. Begriffe wie digitale Demenz oder der gläserne Mensch oder auch die Frage, wer denn nun von der Digitalisierung hauptsächlich profitiert, werden kaum thematisiert. Aber vielleicht gibt es auch keinen Weg an diesen neuen Entwicklungen vorbei und man sollte die Chancen sehen und für sich nutzen. (Ich selber halte interaktive Schultafeln für Unsinn, bin aber dankbar für die Möglichkeit des Bloggens!)

Das Programm ist leicht zu navigieren. Entweder die Veranstaltungsliste von oben herunter scrollen oder in der linken Spalte Tag, Thema oder Art des Events ankreuzen. Mehrfach Ankreuzen ist möglich. Oder einen Begriff in die Suchmaske eingeben.

https://digitalewochekiel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.