Querbeet 3 in der Alten Mu


Allgemein, Stadtteile, Themen / 12. September 2017
Lorentzendamm 6-8, Kiel
Innenhof der Alten Mu

Querbeet 3, 15. und 16. September 2017, ab 10 Uhr, Alte Mu, Lorentzendamm 6-8, Kiel.

Zum dritten Mal lädt die Alte Mu zu einer Tagung rund um das Thema urbane Transformation ein. Wie werden Städte in der Zukunft aussehen? Vorträge, Workshops und eine Talkrunde weisen Wege auf. Die Alte Mu ist selber ein Experiment in Bezug auf neue Arten des Arbeitens. In den Räumlichkeiten der ehemaligen Muthesius-Schule hat sich ein “kreatives Dorf” mit Schwerpunkt auf nachhaltigem Wirtschaften entwickelt. Irgendwann soll hier auch gemeinschaftlich gewohnt werden.

Neben den eher fachlichen Vorträgen und Workshops sind auch Mitmach-Aktionen geplant sowie ein vielfältiges Musikangebot: Akustisch oder elektronisch, Folk, Jazz, Soul oder Pop, für jeden Geschmack etwas dabei.

Meine Highlights:

  • Charles Landry, Städteforscher, entwickelte folgende Kriterien für eine bessere Stadt: Tradition, Möglichkeiten, Kommunikation, Erreichbarkeit, Bildung, lebendige Kultur und gute Gestaltung. Fehlt mir nur das Prinzip der Nachhaltigkeit, aber Landry hat eine sehr anregende Art über Stadtentwicklung nachzudenken. Www.charleslandry.com Vortrag: Freitag 16-16.30 Uhr.
  • Workshop mit Luc Schuiten, visionärer Archtitekt. Samstag 13.30 – 18.30. Auch seine Austellung ist an beiden Tagen zu sehen.
  • Talk mit StädteplanerInnen über gemeinschaftliches Wohnen, Samstag 13.30 – 15.30
  • Anna Muche vom Kieler Umweltamt gehört zum Team, das den Masterplan 100% Klimachutz entwickelt. Sie wird Strategien vorstellen, wie Kiel in einem ganzheitlichen Prozess klimaneutral werden könnte. Vortrag: Gemeinsam klimaneutral bis 2050. Samstag 12 -12.30 Uhr.

Hier geht es zum Programm.

Der 15. September ist gleichzeitig PARK(ing) Day. In einigen oder sogar vielen Parklücken in Kiel, möglicherweise auch um die Alte Mu herum, werden freundliche Leute auf Klappstühlen  oder sogar Sophas sitzen , um darauf aufmerksam zu machen, wieviel Lebensraum in der Stadt von Autos besetzt wird.

Jeder Tag beginnt mit einem gemeinsamen Frühstück nach dem Motto. “Wir die Brötchen, ihr den Belag.” Auch mittags und nachmittags gibt es wie immer kulinarische Angebote.

Eintritt 6 Euro pro Person und Tag. Kinder kostenlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.