Doppel-Minarett in türkis


Allgemein, Stadtteile / 1. Juli 2017
Karlstal 42, Kiel-Gaarden
Mevlana Moschee jetzt mit Doppel-Minarett.

Die Mevlana-Moschee in Kiel-Gaarden erlebt gute Zeiten. Als größte der acht Moscheen in Gaarden ist sie meist die erste Anflaufstelle für neu nach Kiel gekommene Muslime. So führte die Flüchtlingswelle und die EU-Einwanderung zu einem Wachstum der Gemeinde. Es wird zwar auf türkisch gepredigt, aber viele Iraker, Syrer und Bulgaren verstehen diese Sprache.

Vor einem Monat bekam die Moschee im Karlstal 42 zwei Minarette, türkisfarben mit Halbmonden an den Spitzen. Minarette signalisieren schon von weitem, dass sich hier eine muslimische Gebetsstätte befindet.

Die Ausrichtung ist sunnitisch, aber Mevlana ist offen für all muslimischen Glaubensrichtungen. Die Moschee hat Platz für 600 Personen. Während des Ramadans wurde dieses Jahr täglich für 300 bis 400 Menschen gekocht!

Einige Alt-KielerInnen kennen das Gebäude im Karlstal 42 noch als legendären Star Palast, wo in den 60gern zu Live-Musik getanzt wurde. 1967 trat sogar Jimi Hendrix hier auf!

Die Freitagsgebete beginnen zwischen 12.30 und 13.30. (Von Sommer bis Winter verschiebt sich der Beginn wöchentlich um eine Minute.) Frauen sitzen auf der Empore, Männer m Erdgeschoss. Nach der Predigt vom türkischen Imam folgt das Gebet. Anschließend trifft man sich noch auf dem Vorplatz zu einem Tee oder Döner.

Überblick mit Gebetszeiten und Kieler Moscheen: https://www.moscheesuche.de/moschee/stadt/Kiel/364

Träger der Moschee ist die 1976 gegründete „Türkische Gemeinschaft in Kiel und Umgebung“. Die erste Moschee stand in der Jägerstraße 9. 1998 zog die Gemeinde in ihr jetziges Domizil Karlstal 42.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.