Workshops im Rahmen des Masterplan Klimaschutz


Allgemein, Themen / 25. Dezember 2016

Pressemitteilung:

Sehr geehrte Projektinteressierte, Liebe Kielerinnen und Kieler, zum Jahresende möchten wir als Team „Masterplan 100% Klimaschutz“ Ihnen noch einen kurzen Einblick in den aktuellen Projektstand geben.

Wir haben in den vergangenen Monaten viele interessante Gespräche und Diskussionen geführt, aus denen wir zahlreiche Ideen und Anregungen in die neue Klimaschutzstrategie für die Landeshauptstadt Kiel einfließen lassen werden.

Von den 14 geplanten Workshops haben vier bereits stattgefunden. Die ersten Workshop-Dokumentationen stehen schon für Sie auf der Projekt-Website bereit. Sie finden die Rückblicke unter www.kiel.de/leben/umwelt/klimaschutz/masterplan100prozentklimaschutz/chronik.php. Weitere Veröffentlichungen folgen in Kürze.

Im neuen Jahr starten dann auch die öffentlichen Workshops, zu denen Sie selbstverständlich herzlich eingeladen sind:

Workshop „Klimafreundlicher Alltag“, Dienstag, 17. Januar 2017, 17 Uhr im Kieler Schloss

Klimaschutz fängt zu Hause an und ist wohnlich und behaglich, schmeckt gut, ist gesund und bringt Freude.

Im Workshop werden in diesem Sinne Erfahrungen und Vorschläge gesucht, wie es gelingen kann, dass sich mehr und mehr Kielerinnen und Kieler im Alltag klimafreundlich verhalten.

Workshop „Mobilität 2050“, Donnerstag, 26. Januar 2017, 17 Uhr im Kieler Schloss

Unsere alltäglichen Wege zur Arbeit, zum Sport oder Bäcker sind Thema des Workshops „Mobilität 2050“. Diskutieren Sie mit, was sich in der Stadt verändern muss, um klimafreundlich, schnell und bequem unterwegs sein zu können – ob zu Fuß, mit dem Rad, elektrisch mit dem Auto, Bus oder Bahn.

Um Anmeldung für beide Workshops wird gebeten unter www.kiel.de/klimaschutz oder an anna.muche@kiel.de.

Leiten Sie diese Einladung gerne an Ihre Netzwerke weiter – wir freuen uns auf eine rege Beteiligung.

Beachten Sie auch unseren Service via WhatsApp oder Telegram, um auf dem Laufenden zu bleiben. Die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie ebenfalls auf unserer Website unter: www.kiel.de/leben/umwelt/klimaschutz/index.php

Bis dahin wünschen wir Ihnen entspannte Feiertage.

 

Meike Gäthje, Anna Muche und Eyke Bittner

Projektteam Masterplan 100 % Klimaschutz der Landeshauptstadt Kiel

 

3 Replies to “Workshops im Rahmen des Masterplan Klimaschutz”

  1. Also die Aussage
    “… viele interessante Gespräche und Diskussionen geführt, aus denen wir zahlreiche Ideen und Anregungen in die neue Klimaschutzstrategie für die Landeshauptstadt Kiel einfließen lassen werden.”
    weckt Befürchtungen:

    1. Offenbar gibt es derzeit noch keine echte “Strategie” für den “Masteplan 100% Klimaschutz” der Stadt Kiel.
    > Aber was ist dann die “Mission” des Teams?

    Wenn es auf der Webseite der Stadt Kiel dazu heißt:
    “Wir brauchen mehr als gute Vorsätze: Wir brauchen verbindliche Vereinbarungen. Wir brauchen einen Plan.”
    wird mir schon klar: Ob man verbindliche Vereinbarungen oder “nur” einen Plan haben will, ist bislang völlig offen. Und bis wann Ziele bestimmt oder ein Plan erstellt werden soll: Fehlanzeige!

    Zwei Grundfesten einer Projektplanung – Zeit und Ziel – sind also nicht bestimmt. Na ja, deswegen segelt man in Kiel wohl auchlieber unter der Etikette “Masterplan”.
    (Meine Eindruck: Man wurschtelt halt schon mal los! Man spricht vom MasterPLAN und hat keinen Plan davon, was ein “Plan” ist.)

    2. Es wird zur Diskussion und Beteiligung aufgerufen … und das eigentliche Ziel Klimaschutz?
    > Irgendwie will man bis 2050 (!) 100% eine klimaneutrale Stadt haben. Wäre es da nicht sinnvoll auch mal mitzuteilen, was sich die Stadt oder das Orga-Team unter “klimaneutral” vorstellen will?

    3. Workshop, Workshop, Workshop …
    > Woran wird da “gearbeitet”?
    > Sollen wir uns etwa nur wohlfühlen oder wirklich die Ärmel hochkrämpeln?

    Im schlimmsten Fall geht keiner hin, weil die Diskussions-Ziele nicht klar benannt werden.
    Im besten Fall kommen viele Bürger/innen angemeldet und unangemeldet. Und dann könnte in Kiel sogar einmal Bürgerbeteiligung wirklich den Namen verdienen.

  2. Gut gemeint!

    Ist leider nicht gut gemacht!
    Trotzdem, alle diejenigen welche Verbesserungen vorschlagen, aktiv dran arbeiten und sich engagieren tragen zum Umdenken des Menschen bei!

    Zur Sache mit der Elektro-Energie für Autos, möchte ich anmerken, das diese Energie keineswegs “Grün” oder “Sauber” ist. Wer sich mit den Alternativen Energieformen beschäftigt weiß das.

    Das heißt nicht das es nicht richtig ist, bedenke bitte es gibt immer zwei Seiten einer Medallie!

    Seit über hundert Jahren, bauen wir Autos mit Verbrennungsmotoren, welche sich nicht wesentlich von den heutigen unterscheiden. Außer das soviel Elektronik drin ist, das man sich Hilflos der Künstlichen Intilligenz ausgesetzt hat!
    Jetzt mit Elekto-Hybrid-antrieb?

    Die Bezeichnung “Masterplan 100%” ist ein Staatlich gesponserter idiologischer Versuch, von den wahren Ursachen abzulenken!
    Und diese müssen schonungslos erstmal genannt werden!

    Der “menschlich” verursachte Klimawandel ist umstritten. Wer einfach den Wissenschaftlern blindlings folgt, irrt. Selber denken!

    Co2 Handel ist ein riesen Geschäft und verlagert nur die Probleme!

    Ohne politisch das zu bewerten, ist es ungefähr so als vergleichendes Beispiel mal erwähnt:
    “Solange wir anderswo mit Nato und EU-Geldern den Menschen die Resourcen rauben, werden die Menschen dort nicht mehr leben können und sich auf den Weg machen zu uns!”

    Wer so etwas nicht erkennen kann oder Zusammenhänge ausblendet wegen sogenannter “Zuständigkeitsabgenzung” möge sich in workshop´s austauschen oder Arbeitsgruppen bilden!

    Soviel zum Negativen. Trotzdem schön wenn junge Menschen sich Gedanken machen.

    Wer sich mit Neuen gesselschaftlichen Modellen beschäftigen mag schaue sich das doch mal an, nicht gleich verteufeln, einfach mal drüber diskutieren?

    https://zeitgeistmovement.de/wp-content/uploads/2013/09/TZM-Orientierungshilfe_11von20_31.081.pdf

    Oder jetzt doch politisch:

    http://www.deutsche-mitte.de/wp-content/uploads/2016/01/DM-Kurzprogramm-2016.pdf

    Fast CO2 neutralen Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.