Café Godot


Allgemein, Kultur, Themen / 3. November 2016

Kulturschaffende – vernetzt Euch! Das könnte das Motto vom Künstlercafé Godot (Gutenbergstr. 18) sein, das sich als Plattform für alle KünstlerInnen der Stadt versteht.

Das Ambiente ist angenehm retro. Nachmittags zu Kaffee und (auch veganem ) Kuchen oder abends auch bei stärkeren Getränken lässt es sich hier gemütlich sitzen. Aber das Besondere sind die Events, die an vielen Tagen stattfinden.

Da gibt es Quizrunden, Lesungen und Filmvorführungen. Oder ein ganzer Tag wird einem Thema gewidmet, wie neulich, als nur Musik von David Bowie gespielt wurde. AutorInnen , PhilosophInnen und Drehbuch-AutorInnen treffen sich regelmäßig zu den jeweiligen Stammtischen. Und manchmal wird es ganz leise, wenn eine silent reading party angesagt ist und die Gäste sich in ihre mitgebrachten Bücher vertiefen.

Der Inhaber Kaweh Kordouni freut sich über Kreative, die etwas darbieten möchten, sei es live Musik, Lesungen oder Theateraufführungen.

Kardouni (43) stammt aus dem Iran und macht selber Kurzfilme, wobei das Café-Projekt irgendwie dazwischen kam und seine Filmprojekte jetzt etwas langsamer umgesetzt werden. Sehr am Herzen liegt ihm die Vernetzung von Filmschaffenden aus Schleswig-Holstein. In seiner Kartei befinden sich 120 Einträge! Wer also eine Film-Idee hat, kann in der Kartei stöbern oder sich von Kordouni beraten lassen, und findet vielleicht die geeigneten SchauspielerInnen oder Kameraleute.

Website: www.cafe-godot-kiel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.