Kiel hilft Flüchtlingen räumt Spendenlager

Am kommenden Samstag, den 8 Oktober geht ein Kapitel in der noch jungen Geschichte der Initiative Kiel hilft Flüchlingen zu Ende. Das Spendenlager, in dem sich noch immer über 6.000 Umzugskartons mit Kleidung stapeln, wird aufgelöst. Die Spenden werden in Kooperation mit dem Hamburger Verein Hanseatic Help und der niederländischen Hilfsorganisation HRIF in Flüchtlingslager in den Nordirak transportiert. „Aufgrund der politischen Konstellation in Europa, gibt es derzeit keinen akuten Bedarf an gespendeten Kleidungsstücken in Schleswig-Holstein,“ so Sebastian Rehbach, Vorsitzender des Vereins. „Wir bringen unsere restlichen Spenden deshalb dorthin, wo sie aktuell dingend gebraucht werden.“

Die Initiative Kiel hilft Flüchtlingen hat sich im Sommer 2015 gegründet und wesentlich dazu beigetragen, dass die Versorgung der ankommenden Flüchtlinge in Kiel und Schleswig-Holstein funktioniert hat. Von Anfang an haben die insgesamt mehr als 1.000 Aktiven Spenden gesammelt, sortiert und an Flüchtlingseinrichtungen im Norden weitergegeben. Darüber hinaus war die Initiative stark in die Betreuung der Transitflüchtlinge eingebunden und hat Feuerwehr und Hilfsorganisationen tatkräftig in der Markthalle unterstützt. Derzeit konzentrieren sich die Aktivitäten auf die Integration von Flüchtlingen in die Gesellschaft. „Wir möchten einheimische und geflüchtete Menschen miteinander in Kontakt bringen, damit sie von einander lernen und sich gegenseitig unterstützen,“ beschreibt Sebastian Rehbach das Ziel der Initiative. Das dieses Konzept aufgeht zeigt sich auch darin, dass viele (ehemalige) Aktive, privat Flüchtlinge unterstützen und begleiten, die sie bei ihrem Engagement in der Initiative kennen gelernt haben. Derzeit hat Kiel hilft Flüchtlingen zwei offene Sprachtreffs (dienstags und donnerstags) und ein Nähangebot (dienstags), zu denen man einfach vorbeikommen und mitmachen kann, sich aber zu nichts verpflichtet. Für die Zukunft plant die Initiative zudem eine Begegnungsstätte und ist hierfür derzeit auf Raumsuche in der Kieler Innenstadt.

Der nächste Transport in den Nordirak findet dann am 5. November statt.

Internetseite www.facebook.de/kielhilftfluechtlingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.