Bauen im Grüngürtel


Allgemein, Stadtteile, Themen / 2. Juni 2016

Der Kieler Kreisverband der Grünen befasst sich intensiv mit einer  Studie der Stiftung “Lebensqualität am Ostufer (LEO)”, in der es um eine ökologische Bebauung des Wellingdorfer Grüngürtels geht. Mein Bericht. Nun lädt der Kreisverband zu einem Ortstermin ein.

4. Juni 14 Uhr, Bushaltestelle Ostfriedhof, Klausdorfer Weg 227

Pressemitteilung: Kieler GRÜNE nehmen Wellingdorfer Grüngürtel unter die Lupe

“Im Rahmen einer möglichen Aufwertung des Wellingdorfer Grüngürtels werden die Kieler GRÜNEN am kommenden Sonnabend vor allem das Umfeld mit den städtebaulichen Übergängen und deren Potentiale begutachten, teilte der grüne Kreisvorsitzende, Hanno Michel, im Pressedienst seiner Partei mit.

Unter sachkundiger Führung des Architekten Niels Ahsbahs und des baupolitischen Sprechers der grünen Ratsfraktion, Arne Langniß, werde man den fachlichen Hintergrund der von der Stiftung „Lebensqualität Ostufer-Kiel“ erarbeiteten Studie unter die Lupe nehmen. Dazu wird auch deren Vorsitzender, Dr. Wolfram Kneib, anwesend sein.

Im Mittelpunkt des rund einstündigen Rundgangs stehen die Vorstellung der von der Stiftung erstellten Projektstudie, die Prüfung der Möglichkeiten der Entwicklung alternativer Wohnformen für das Quartier und die Frage, ob gebietsprägende Nutzungen mit vielfältigen Wohnformen, Gewerbe, Freizeit und Kleingärten möglich sind. Weiterhin wird es um die Renaturierung des Rhesenbaches und die Entwicklung einer Teichlandschaft gehen. Erörtert werden sollen auch die Möglichkeiten der Gründung einer gemeinnützigen Genossenschaft als Organisationsform.

Im Anschluss an den Rundgang sollen Anregungen und Ideen gesammelt, diskutiert und festgehalten werden, die in die weiteren Beratungen der entsprechenden Arbeitskreise und Gremien der Stadt eingespeist werden sollen.

Die Begehung startet am 4. Juni 2016, um 14.00 Uhr, an der Bushaltestelle Ostfriedhof, Klausdorfer Weg 227. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.”

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.