Neues Team für die Gaardener Stadtteil-Schule


Allgemein, Kultur, Stadtteile, Themen / 31. Mai 2016

Seit Februar 2015 ist die Hans-Christian-Andersen-Stadtteilschule nicht nur Grundschule sondern auch Stadtteilschule mit außerschulischen Angeboten für den ganzen Stadtteil. Hier kannst Du Yoga machen, im interkulturellen Chor singen, Arabisch lernen und Vieles mehr. Gaardener Vereine, aber auch Einzelpersonen und Gruppen machen offene Angebote. Aber es ist auch möglich,die Räume für die eigene Gruppe zu buchen. So gibt es eine russische Gruppe, die sich hier häufig trifft um gemeinsam zu kochen und zu tanzen.

Unter den Beratungsangeboten erfreuen sich die Elternlotsen mit täglichen Sprechstunden einem regen Zuspruch. In mehreren Sprachen können die Eltern Rat holen in schulischen, erzieherischen und manchmal allgemein lebenspraktischen Fragen. Eher kurios fand ich die “Kur-Beratung”. Hier geht es um Tipps zur Beantragung einer Kur. Sicher notwendig im aktuellen Kontext ist die Migrationsberatung.

Räume in verschiedenen Größen, ein Computerraum, eine Theaterbühne und die Lehrküche können – bislang kostenlos – gebucht werden für einzelne Tage oder regelmäßig. Das Café steht vormittags ganz zwanglos allen offen. Es ist sogar möglich ein eigenes Picknick mitzubringen.

Betreut werden die Aktivitäten seit Ende April von Katharina Dreßen und Perry Handelmann.

Die Sozialarbeiterin Katharina Dreßen (26) vergibt die Räume und pflegt den Kontakt zu den Gaardener Vereinen. Als Angestellte der AWO arbeitet sie 20 Stunden in der Woche mit Senioren in der Räucherei und 10 Stunden in der Koordination in der HCA-Schule. Ihr besonderes Anliegen ist es, mehr Aktivitäten für und mit Senioren in die HCA einzubinden, da diese zurzeit in der Schule noch nicht vertreten sind, und das Angebot möglichst viele verschiedene Zielgruppen ansprechen soll.

Koordination Hans-Chrisitan-Andersen-Stadtteilschule
Katharina Dreßen

Herr Handelmann kümmert sich als Hausmeister um die praktischen Erfordernisse der Veranstaltungen . Er bestuhlt die Räume, wie gewünscht, und kontrolliert den Zustand am Ende , wenn er abschließt. Er macht kleine Reparaturen, und wenn die Zeit es zulässt, hilft er im Café.

Die Auslastung der Räume ist gut, aber es gibt noch freie Kapazitäten. Als Herausforderung hat sich von Beginn an abgezeichnet, dass nicht alle sozialen Akteure aus dem Stadtteil in dem Maße Angebote für die Schule machen, wie es konzeptionell ursprünglich gewünscht wurde. Außerdem könnten die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten der Stadtteilschule bekannter gemacht werden.

Nachdem die Stelle einer Koordinatorin in Vollzeit monatelang vakant blieb, setzt jetzt Katharina Dreßen neue Impulse. Die Weiterentwicklung der HCA-Stadtteilschule bleibt ein spannendes Thema für Gaarden.

Kontakt: Katharina Dreßen, Tel: 0431 260 427 78 oder 0151 551 642 86

Email: koordination@h-c-a-kiel.de

Website: www.hcakiel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.