Bürgerbegehren für den Erhalt vom Freibad Katzheide


Allgemein, Stadtteile, Themen / 11. März 2015

Der Kampf für den Erhalt von Kiels einzigem Freibad Katzheide im armen Stadtteil Gaarden hat eine neue Stufe erreicht.

Aus der Bürgerinitiative Katzheide Ja wurde am 2. Februar ein Verein gleichen Namens. Ziel ist sowohl der langfristige Erhalt des Freibads Katzheide als auch die rechtzeitige Eröffnung zur Badesaison 2015. Zu diesem Zweck wird ein Bürgerbegehren vorbereitet. Das Bürgerbegehren erfordert die Sammlung von etwa 8000 Unterschriften und ist die Voraussetzung für einen Bürgerentscheid.

Zusammen mit WIR in Kiel und Stadtteilini Gaarden wird es eine Auftaktveranstaltung am 28. März in der Räucherei, Kiel geben. Von 14-18 Uhr können sich Interessierte an Infoständen informieren. Es wird eine Talkrunde  und eine Pressekonferenz geben. Hilfsangebote können hier gemacht werden.

Nächstes Treffen von Katzheide Ja: 6. April 19- 22.30 in der Sozialkirche Gaarden, Stoschstr. 52.

WIR in Kiel: 11. März. und 22.April im Restaurant Subrosa, Elisabethstr. 25

Jens Müller, Michael Aulich und Thilo Pfennig bilden den Vorstand des Vereins Katzheide Ja.

Die Stadt Kiel möchte das Freibad schließen. Für einen Stadtteil wie Gaarden , wo viele Familien nicht in Urlaub fahren, ist dieses Freibad ein wichtiger Ort der Naherholung für die Kinder und Jugendlichen. Aber auch für Kieler aus anderen Stadtteilen war das Freibad Katzheide ein beliebtes Ausflugsziel in Kiel.

One Reply to “Bürgerbegehren für den Erhalt vom Freibad Katzheide”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.